Baugewerbliche Berufsschule Zürich

Das Kompetenzzentrum der Baubranche

Informationen zum Schulstart

Geschätzte Lernende und Studierende

Sie treten per 17. August 2020 in unsere Schule ein; wir heissen Sie herzlich willkommen. Die bisherigen Lernenden und Studierenden begrüssen wir wieder nach den wohlverdienten Ferien.

Corona hält uns weiterhin in Schach. Die Fallzahlen sind deutlich höher als noch vor einigen Wochen. So schnell werden wir die Sache also nicht los.

Rückreisende aus Risikogebieten unterstehen einer zehntägigen Quarantänepflicht. Bitte konsultieren Sie die Liste auf der Seite des BAG (Link); bezüglich Datum der Rückkehr und Ferienland. Wer eines dieser Länder in den Ferien besucht hat, muss bei der Rückkehr laut BAG 10 Tage in Quarantäne. Wer dies missachtet und erwischt wird, riskiert eine Busse von bis zu CHF 10'000.00.

Die Quarantänevorschriften gelten für alle Reisenden, die aus Risikoländern zurückkehren. Lernende und Student*innen, die aus diesen Gründen nicht in die Schule kommen können, entschuldigen die Absenz im Absenzenheft. Sie haben kein Anrecht auf Fernunterricht. Wenn eine Lehrperson weiss, dass Lernende / Student*innen aus einem Risikoland eingereist sind und sich die Familie nicht an die Quarantänevorschriften hält, werden diese nach Hause geschickt und die Lehrbetriebe werden darüber informiert. Zusätzlich werden die Kontaktdaten im Rahmen des Contact Tracings an die kantonalen Behörden weitergeleitet.

Der Unterricht (Allgemeinbildung, Fachunterricht und Sport) wird als Präsenzveranstaltung im Ganzklassenunterrricht mit grösstmöglichem Abstand durchgeführt.

Die Abstandvorschriften gelten an der BBZ für Lehrpersonen, Lernende und Studierende nach wie vor. In allen Schulzimmern muss während des Unterrichts ein möglichst grosser Abstand zwischen den Einzeltischen eingerichtet werden. Ausserdem gilt eine fixe Sitzordnung in den Klassen, damit jederzeit nachvollziehbar ist, wer wo gesessen ist. Lernenden und Studierenden empfehlen wir, sich auch in den Pausen möglichst im Umfeld ihrer Klasse oder ihrer Gruppe aufzuhalten. Wenn die Lernenden und Student*innen an ihrem Platz sitzen, tragen sie keine Masken. Wenn sie sich jedoch im Schulhaus bewegen und damit die Kontakte nicht mehr genau nachvollziehbar sind, müssen sie in den Innenräumen des Schulareals eine Maske tragen. Dasselbe gilt für Lehrpersonen, Angestellte und Drittpersonen. Masken werden ebenso in besonderen Unterrichtssituationen getragen, wie zum Beispiel beim gemeinsamem Arbeiten im Labor oder im berufspraktischen Unterricht, wenn die Lernenden gemeinsam an einer Maschine arbeiten.

Die BBZ stellt Lernenden und Student*innen keine Masken zur Verfügung.

Solange es die klimatischen Bedingungen zulassen, sind die Schulzimmerfenster stets geöffnet. Die Lehrpersonen sorgen in jedem Fall für das regelmässige Lüften; mindestens nach jeder Lektion.

Die vom BAG empfohlenen Hygienemassnahmen sind nach wie vor zu beachten: Abstand halten, regelmässig und gründlich die Hände waschen, in ein Nastuch oder in die Armbeuge niessen, Maske tragen, wenn der Abstand nicht eingehalten werden kann.

Sollte sich die epidemiologische Situation in den nächsten Wochen stark verändern, hat die Bildungsdirektion in Absprache mit der Gesundheitsdirektion die Möglichkeit, weitere Massnahmen zu ergreifen oder die bestehenden Massnahmen zu lockern.

Haben Sie selbst oder Personen in Ihrem Umfeld Krankheitssymptome, bleiben Sie unbedingt zuhause bis Sie wieder vollständig gesund sind.

Helfen Sie mit, das Contact Tracing zu unterstützen. Laden Sie die SwissCovidApp des Bundes auf Ihr Natel. Je mehr Personen die App nutzen, desto grösser ist die Wahrscheinlichkeit für die Umsetzung von gezielten statt flächendeckenden Quarantänemassnahmen.

Unsere Schule hat ein Schutzkonzept erarbeitet. Dieses wird auf unserer Webseite publiziert (Link).

Freundliche Grüsse

Heinz Schlegel, Rektor